DIAGNOSTIK UND BEHANDLUNG – DETAILS:



bullet HRV-Analyse
= Herzrhythmusvariabilität – ein Gradmesser Ihrer Gesundheit

Bedeutung:
HRV ist ein computergestütztes Test- und Diagnoseverfahren, das Hinweise auf die körperliche und psychische Fitness gibt. Es kann ein Stressindex sowie der Zustand des vegetativen Nervensystems mit seinen Teilen Sympathikus (Aktionsnerv) und Parasympathikus (Ruhenerv) gemessen werden. HRV ist zur Ursachenklärung vieler Erkrankungen und Symptome einsetzbar. Aber auch vorbeugend im Rahmen eines Checks ist die Untersuchung sehr sinnvoll, da dadurch häufig noch verborgene Störungen gefunden werden können.
Mit dem HRV können Sie eine Aussage über den Zustand des vegetativen (autonomen) Nervensystems (ANS) bekommen. Es kann auch Hinweise auf Störfelder oder Switchings (Fehlschaltungen) geben.

Das Verfahren:
Es wird der Abstand zwischen den einzelnen Herzschlägen gemessen. Denn das Herz schlägt nicht stur im strengen Takt, sondern passt sich ganz fein und für uns nicht spürbar an die Anforderungen des Stoffwechsels und des Kreislaufes an. Das heißt, wenn ein Herz ganz regelmäßig schlägt, ist es nicht mehr flexibel, auf die Anforderungen des Körpers und des Kreislaufs zu reagieren – und somit gefährdet. Das ist oftmals, trotz normalem EKG und Belastungs-EKG (!) oder sonstiger schulmedizinischer Untersuchungs­methoden, nicht zu erkennen.
Die Untersuchung dauert ca. 15 min, davon werden ca. 7 min im Liegen sowie 7 min im Stehen die Herzschläge über einen Brustgurt, der zuvor angelegt wird, gemessen und dokumentiert.

Was passiert:
Das Autonome Nervensystem (ANS) besteht aus 2 Teilen, dem Sympathikus (Stress- oder Aktivnerv), der vorwiegend tagsüber aktiv ist und zum Beispiel die Hohlorgane des Magendarmtraktes versorgt, sowie dem Parasympathikus (Ruhe- oder Erholungsnerv), der vorwiegend nachts aktiv sein soll und die Entgiftungsorgane Niere, Leber und Lunge versorgt. Das ANS kann ins Ungleichgewicht geraten, sodass z. B. nachts vermehrte Sympathikus-Aktivität besteht oder tagsüber vermehrte Parasympathikus-Tätigkeit. Durch HRV-Analyse kann dann eine Zustandsanalyse des ANS durchgeführt und es gezielt therapeutisch beeinflusst werden. Aber auch Verlaufskontrollen sowie Kontrolle der Therapie sind möglich und sinnvoll. Somit ist eine gründliche Ursachenklärung von vielen Erkrankungen möglich. Mit einem Biofeedbackgerät kann ich sehr anschaulich auch das Entspannungstraining eines Patienten begleiten, demonstrieren und auch trainieren.



bullet Neurobiologie nach Dr. Klinghardt – Die 7 Faktoren – ART und PK

Wo entsteht Krankheit und welche Ursachen hat diese? Das ist ja die Schlüsselfrage. Mit den 7 Faktoren nach Dr. Klinghardt (siehe dort) können wir die Ursache der Erkrankungen ergründen. Sie geben uns ein Gerüst.

Betrachtet man einen Eisberg, so liegt der größte Teil unter der Wasseroberfläche verborgen. Bisher behandeln wir nur dene sichtbaren Teil des Eisbergs. Mich als Ärztin interessiert aber auch, was unterhalb der Wasseroberfläche verborgen ist. Das setze ich parallel und auch ergänzend zur Schulmedizin mit der Neurobiologie nach Dr. Klinghardt um. Dies ist der Oberbegriff für Autonome Regulationsdiagnostik (ART) und Psychokinesiologie (PK).


Autonome Regulationsdiagnostik (ART):
Über die Muskulatur des Patienten kann der Körper in vielen Facetten untersucht werden (Kinesiologische Untersuchungstechnik). Die Diagnose erfolgt über die Reaktionskraft des Muskels. Die Reaktion des Muskels zeigt, ob eine Blockade oder Schwächung  eines Organs vorliegt. Ich setze des Weiteren auch einen Biotensor zur Diagnostik ein. Möglicherweise ergeben sich Hinweise auf versteckte Infektionen, z. B. Parasiten oder Borrelien, bzw. Narben und Zähne als Störfelder. Aber auch Elektrosmog, Nahrungsmittelallergien, Pestizide, Umweltgifte sowie Schwermetallbelastungen, z. B. Quecksilber und Blei, können Ursachen von erheblichen Störungen sein. Während der Behandlung können Problemstellungen oft gleich gelöst werden und entsprechende heilende Medikamente für die weitere Therapie ausgetestet und in ihrer Wirkung bestätigt werden. Größere Zusammenhänge zwischen einzelnen Symptomen ergeben ein abgerundetes ganzheitliches Gesundheitsbild des Patienten. Eine große Rolle spielt auch die Lichttherapie mit dem Laser (Photophorese) oder mit dem Photonwave.
 
Psychokinesiologie (PK), Mentalfeldtherapie, Coaching
Wenn wir körperliche Symptome haben, macht es durchaus Sinn, zu fragen und zu forschen, welch seelischer Konflikt dem zugrunde liegt.
Die Erfahrungsmedizin weiß, dass fast alle Erkrankungen im seelischen Bereich ihre Ursache haben. Die PK erlaubt dem Patienten und dem Therapeuten, mit dessen Unterbewusstsein und Vergangenheit in Kontakt zu treten und die daraus folgenden Konflikte, Probleme oder Erlebnisse zu erkennen und zu entschärfen und auch, die dazugehörigen Gefühle nochmals bewusst wahrzunehmen.

In der Mentalfeldthrapie werden "falsche" Glaubenssätze und unsere eigenen Sabotageprogramme, die uns behindern, entblockiert und umprogrammiert. Wenn auf der Gefühlsebene und der Gedankenebene Heilung eintritt, so kann die Heilung auf der körperlichen Ebene leichter und dauerhafter erfolgen.

Der Patient erfährt durch die individuelle Kombination all dieser Methoden eine umfassende Diagnostik und Behandlung, die möglichst alle Facetten seiner Erkrankung berücksichtigt.



bullet HPU = Hämopyrrolaktamurie
bullet KPU = Kryptopyrollurie

Das HPU-Syndrom ist eine komplexe Stoffwechselstörung. Die Ursache ist, dass Vitamin B6 nicht aktiviert werden kann und die Zelle an aktiviertem B6 = P5P verarmt. Viele Erkrankungen wie z. B. Autoimmunthyreoiditis, Fruktoseintoleranz, multiple Allergien, aber auch die primär biliäre Zirrhose, Diabetes mellitus oder das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom können dadurch verursacht werden. Es kommt sehr häufig dadurch zu Entgiftungsstörungen und auch zu einer erhöhten Infektneigung.

Diagnostik und Therapie werden in meiner Praxis durchgeführt. Ein wichtiger Bestandteil der Diagnosefindung ist die Urinuntersuchung, aber auch eine Mineralstoffanalyse ist oft notwendig.
Durch die HPU Behandlung wird der Körper in die Lage versetzt, seine bisherigen „Probleme“ zu erkennen, z. B. fängt er an, zu entgiften. Diese Stoffwechselprozesse müssen dann mit behandelt werden, das heißt es muss begleitend eine Entgiftungstherapie mit eingeleitet werden.



bullet Cellsymbiosistherapie nach Dr. Heinrich Kremer

Diese Therapie hat die Mitochondrien als Kraftwerke unserer Zellen im Blickpunkt. In diesem Therapiekonzept gibt es 4 Säulen.

  1. Ausführliche Labordiagnostik:
    Zur Versorgung mit Mineralien/Vitaminen/Spurenelementen sowie Zustandsbestimmung der Mitochondrien
  2. Ernährungstest:
    Proimmuntest zur Analyse chronischer Entzündungsursachen und versteckter Allergien als Ursache vieler chronischer Erkrankungen
  3. Infusionsbehandlung:
    Mit Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen und Mitochondrienmittel, um Mangelerscheinungen zu beheben, Stoffwechselfunktionen zu optimieren und den Körper so zu stärken, dass er gut entgiften kann
  4. Chelattherapie-Ausleitungsbehandlung:
    Mit Infusionen zur Entgiftung von Schwermetallen und auch Therapie von Arteriosklerose
Diese einzelnen Säulen sind gut miteinander kombinierbar, aber je nach Krankheitsbild auch einzeln gut einzusetzen. In dieser Therapie können im Verlauf durch Labormessungen die Veränderungen im Stoffwechsel messbar dokumentiert werden. Im Mittelpunkt steht immer der Patient bzw. die Patientin.


bullet Umweltmedizin

Hier wird sehr gezielt nach Umweltbelastungen gefragt und gefahndet, wie z. B. Schimmelpilzbelastungen. Aber auch Funkstress, Formaldehyd, Pestizide etc. müssen berücksichtigt werden. Auch Zahnmaterialien spielen hier eine immense Rolle, sowie chronische Entzündungen.

Der Einfluss von Umweltbelastungen wird allgemein unterschätzt.

Wenn unser Körper dauerhaft äußeren Belastungen ausgesetzt ist, kann er nicht regenerieren. Deshalb ist es wichtig, diese Quellen zu finden und möglichst auszuschalten.



bullet Oligoscan

Der Oligoscan ist ein Spektralphotometer, der intrazellulär in der Haut einen Überblick gibt über die Mineralstoffversorgung in der Zelle sowie die Schwermetallbelastungen. Außerdem ist auch der oxidative Status der Zellen bestimmbar.



bullet Oberon-MNLS-System (Multidimensionale Nicht-Lineare Systeme)

Das Oberongerät ist eine Art Bioresonanzgerät. Über Kopfhörer werden Messfrequenzen in den Körper geschickt, die Antwort detektiert und mit einer immensen Anzahl an hinterlegten Frequenzen verglichen. Daraus kann man viel erfahren über den Zustand der Organe. Ich nutze dieses Gerät vor allem zur Infektionsdiagnostik, z. B. Parasiten, Borrelien, Epstein-Barre-Virus etc.

Außerdem kann auch über das Gerät behandelt werden. Meistens kombiniere ich die Behandlungen, sodass Medikamente eingenommen werden, aber auch die Frequenzmedizin mit in das Behandlungskonzept eingebunden wird.

Details dazu sind auch bei www.metavital.eu nachzulesen.



bullet NEU! - KOMBINATION INTEGRATIVE MANUELLE THERAPIE UND TOXIN-AUSLEITUNG

In Zusammenarbeit mit einer sehr erfahrenen Manual-Therapeutin haben wir ein sehr intensives Entgiftungskonzept erarbeitet. Bei dieser Behandlung wird vor oder auch nach einer Entgiftungsinfusion eine intensive Behandlung des Bindegewebes mit verschiedenen Faszientechniken (siehe auch isagob.de) durchgeführt. Dadurch wird das Bindegewebe des Körpers deutlich besser durchblutet und die freigesetzten Toxine werden danach mit einer abgestimmten Ausleitungsinfusion ausgeschwemmt. Alternativ können wir dann auch die Lichttherapie mit dem Photonwave einsetzen.


Bitte beachten Sie:
die hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaft und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.

 

zum Seitenanfang